Ein echter Wolkenkratzer-Klassiker



Der renommierte Architekt Helmut Jahn verband bei dem 257 Meter hohen Turm auf meisterhafte Weise traditionelle Bauformen mit dekorativen Elementen. Der MesseTurm zählt damit zu den echten Wolkenkratzer-Klassikern und leite eine neue Ära in der Frankfurter Hochhausarchitektur ein, die sich nicht vor Stilzitaten scheut. So folgt der MesseTurm den amerikanischen Hochhausprojekten des Art Déco in moderner Interpretation. Mit seiner architektonischen Gliederung erinnert das Gebäude an eine antike Säule mit ausgeprägtem Sockel, schlanker Höhe und einer markanten Spitze in Form einer Pyramide. Dies verleiht dem MesseTurm zeitlose Eleganz auf internationalem Niveau.

Mit der beleuchteten, dreigeschossigen Pyramide wurde bewusst ein markanter Blickpunkt für Frankfurt geschaffen. Die rötliche Farbgebung der Gebäudefassade verweist auf den traditionellen Frankfurter Baustoff vergangener Jahrhunderte,  den roten Mainsandstein. Dieses Material fand bei den bedeutendsten Bauten der Stadt Verwendung und darf dementsprechend beim MesseTurm als Frankfurter Wahrzeichen nicht fehlen.

Impressum